Angebote zu "Fehlhauer" (32 Treffer)

Kategorien

Shops

Das Vogtland und seine Bogenbrücken
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Verkehrsgünstig an der Schnittstelle von Bayern, Sachsen, Thüringen und Tschechien gelegen, beeindruckt das tälerreiche Vogtland mit einer Vielzahl von bedeutenden Brückenbauwerken. So gilt die Göltzschtalbrücke als größte Ziegelsteinbrücke der Welt, die Friedensbrücke in Plauen als größte Steinbogenbrücke Europas und die bereits 1244 erwähnte alte Elsterbrücke in Plauen als eine der ältesten Steinbogenbrücken des Kontinents. Neben diesen über die Region hinaus bekannten Bauwerken gibt es zahlreiche weitere geschichtsträchtige Eisenbahn- und Straßenbrücken. Der bekannte Autor Gero Fehlhauer hat aus seiner eigenen Sammlung und denen anderer Heimatfreunde rund 200 selten gezeigte Fotos ausgewählt. Sachkundig kommentiert, bieten sie einen Überblick über die Vielzahl von Brückenbauwerken im Vogtland und deren Geschichte. Dieser Bildband ist ein Muss nicht nur für Brücken-Fans, sondern für jeden an der Regionalgeschichte des Vogtlands Interessierten.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Reichenbach im Vogtland
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach seinen erfolgreichen Bildbänden "Reichenbach im Vogtland" und "110 Jahre Bahnbetriebswerk Reichenbach" lädt Gero Fehlhauer nun ins Reichenbach der Jahre 1949 bis 1989 ein. In der bedeutenden Industriestadt haben Vogtlandstoffe, Renak oder auch die Druckwerke mit ihren Produkten diese Jahre maßgeblich geprägt. Aus der gesamten Republik kamen junge Leute nach Reichenbach, um an der Textilfachschule zu studieren.Gero Fehlhauer wirft mit über 200 großteils unveröffentlichten Bildern einen abwechslungsreichen und erfrischenden Blick auf die Zeit "hinter dem Zaun". Neben Aufnahmen von Auftritten der Volkstanzgruppe der Renak findet der Leser Bilder der Motorrad- und Heavy-Metal-Szene. Erinnert wird auch an die legendären Bergrennen und an die Rennfahrerlegende Rudi Krause. Der Besuch Sigmund Jähns im September 1978 findet ebenso Erwähnung wie das große Wohnungsbauprogramm, in dessen Rahmen ein ganzer Wohnkomplex mit Schulen, Kaufhallen, Jugendclub, Kindergarten und Arztpraxen im Reichenbacher Westen entstand. Jeder Reichenbacher hat seine ganz persönlichen Erfahrungen in jener Zeit gemacht - dieser Bildband lädt zum Nachdenken, Erinnern und Diskutieren an.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Reichenbach im Vogtland
18,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach seinen erfolgreichen Bildbänden "Reichenbach im Vogtland" und "110 Jahre Bahnbetriebswerk Reichenbach" lädt Gero Fehlhauer nun ins Reichenbach der Jahre 1949 bis 1989 ein. In der bedeutenden Industriestadt haben Vogtlandstoffe, Renak oder auch die Druckwerke mit ihren Produkten diese Jahre maßgeblich geprägt. Aus der gesamten Republik kamen junge Leute nach Reichenbach, um an der Textilfachschule zu studieren.Gero Fehlhauer wirft mit über 200 großteils unveröffentlichten Bildern einen abwechslungsreichen und erfrischenden Blick auf die Zeit "hinter dem Zaun". Neben Aufnahmen von Auftritten der Volkstanzgruppe der Renak findet der Leser Bilder der Motorrad- und Heavy-Metal-Szene. Erinnert wird auch an die legendären Bergrennen und an die Rennfahrerlegende Rudi Krause. Der Besuch Sigmund Jähns im September 1978 findet ebenso Erwähnung wie das große Wohnungsbauprogramm, in dessen Rahmen ein ganzer Wohnkomplex mit Schulen, Kaufhallen, Jugendclub, Kindergarten und Arztpraxen im Reichenbacher Westen entstand. Jeder Reichenbacher hat seine ganz persönlichen Erfahrungen in jener Zeit gemacht - dieser Bildband lädt zum Nachdenken, Erinnern und Diskutieren an.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
110 Jahre Bahnbetriebswerk Reichenbach/Vogtland
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Als erster Ort im Vogtland fand Reichenbach an der wichtigen Nord-Süd-Verbindung Leipzig-Hof 1846 Anschluss an das Bahnnetz. Bereits 1847 waren hier zahlreiche Lokomotiven beheimatet und im November 1899 fand die Grundsteinlegung für ein neues Bahnbetriebswerk statt. Das sogenannte Bw und die Umladebühne waren in den 1930er-Jahren die drittgrößten in der Reichsbahndirektion Dresden. Von den 23 legendären "Sachsenstolz"-Maschinen waren teils bis zu 16 Loks in Reichenbach stationiert. Der bekannte Autor Gero Fehlhauer lädt erneut zu einer spannenden Zeitreise in seine Heimatstadt Reichenbach ein. Mit über 220 weitgehend unveröffentlichten Bildern aus den Jahren 1900 bis 2008 würdigt er zum 110. Geburtstag des 1999 geschlossenen Bahnbetriebswerkes Reichenbach ein ganz besonderes Stück Stadtgeschichte. Über 1.000 Mitarbeiter waren zu DDR-Zeiten im Bahnbetriebswerk, in der Güterabfertigung und im Bahnhof Reichenbach beschäftigt. Für den Lokwechsel im Interzonenzugverkehr über den Grenzbahnhof Gutenfürst nach Hof spielte das Bw eine exklusive Rolle. 1970 erhob man Reichenbach mit seinen eingegliederten Außenstellen sogar zum Groß-Bw. Allen Eisenbahnfreunden, ehemals im Bw Beschäftigten und insbesondere den Reichenbachern bietet dieser Bildband Gelegenheit zum Erinnern, Neu- und Wiederentdecken.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die Göltzschtalbrücke
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1839 eröffnete die erste deutsche Fernverbindung von Leipzig nach Dresden. Mit dem Bau der Strecke von Leipzig nach Hof entstand eine bis heute bedeutende Nord Süd Verbindung. Gewaltige Herausforderungen erwarteten die Ingenieure jedoch mit der Überbrückung von Göltzschtal und Elstertal im sächsischen Vogtland. 1846 begannen hier zeitgleich die Arbeiten an Monumentalbauten in Ziegelbauweise, die ihren Abschluss mit der feierlichen Übergabe beider Brücken am 15. Juli 1851 fanden.Der bekannte Reichenbacher Autor Gero Fehlhauer stellt mit fast 200 außergewöhnlichen, bisher kaum gezeigten Aufnahmen die größte Ziegelsteinbrücke der Welt in den Mittelpunkt seines neuen Bildbandes. Neben wunderschönen Postkarten findet der Betrachter zahlreiche Daten und Fakten rund um die Grande Dame der Viadukte. Interessante Begebenheiten wie das Skispringen im Göltzschtal oder die Vereinnahmung der Brücke in der Werbung setzen Akzente. Auch der aktuellen Elektrifizierungsmaßnahme an der Brücke ist ein Kapitel gewidmet. Der Autor lädt zu einer neuen, ganz besonderen Sichtweise auf ein inzwischen 160 Jahre altes Bauwerk mit Weltruf ein, das die Bundesingenieurkammer 2009 zu Recht mit dem Titel Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland adelte.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Reichenbach und seine Ortsteile
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Reichenbach im Vogtland blickt 2012 auf acht Jahrhunderte Stadtgeschichte zurück. Vor allem in den vergangenen 100 Jahren haben sich das Gesicht der alten Industriestadt und der Alltag der Reichenbacher stark gewandelt. Einst stadtbildprägende Industriezweige verschwanden und umliegende Orte wurden eingemeindet. Passend zum Stadtjubiläum rückt der renommierte Autor Gero Fehlhauer in diesem Band die Ortsteile der Neuberin-Stadt in den Fokus. Aus seinem eigenen Archiv und zahlreichen privaten Sammlungen hat er dafür über 200 einmalige Fotografien ausgewählt. Sachkundig kommentiert, entführen sie den Betrachter auf einen Streifzug durch die jüngere Geschichte. Beginnend an der Burg Mylau führt der Rundgang zunächst durch die Reichenbacher Altstadt und das Stadtzentrum, bevor es in die bereits 1908 bzw. 1924 eingemeindeten Ortsteile Oberreichenbach und Cunsdorf geht. Anschließend wirft der Leser einen Blick in die Vergangenheit der noch bis in die 1990er-Jahre selbstständigen Gemeinden Brunn, Friesen, Rotschau und Schneidenbach. Die Fotografien zeigen sowohl die Ortsansichten als auch Szenen aus dem Alltag der Bewohner zwischen Arbeit und Freizeit. Dieser liebevoll gestaltete Bildband ist ein Muss für jeden an der Geschichte Reichenbachs Interessierten und lädt zum Erinnern und Wiederentdecken ein.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
110 Jahre Bahnbetriebswerk Reichenbach/Vogtland
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Als erster Ort im Vogtland fand Reichenbach an der wichtigen Nord-Süd-Verbindung Leipzig-Hof 1846 Anschluss an das Bahnnetz. Bereits 1847 waren hier zahlreiche Lokomotiven beheimatet und im November 1899 fand die Grundsteinlegung für ein neues Bahnbetriebswerk statt. Das sogenannte Bw und die Umladebühne waren in den 1930er-Jahren die drittgrößten in der Reichsbahndirektion Dresden. Von den 23 legendären "Sachsenstolz"-Maschinen waren teils bis zu 16 Loks in Reichenbach stationiert. Der bekannte Autor Gero Fehlhauer lädt erneut zu einer spannenden Zeitreise in seine Heimatstadt Reichenbach ein. Mit über 220 weitgehend unveröffentlichten Bildern aus den Jahren 1900 bis 2008 würdigt er zum 110. Geburtstag des 1999 geschlossenen Bahnbetriebswerkes Reichenbach ein ganz besonderes Stück Stadtgeschichte. Über 1.000 Mitarbeiter waren zu DDR-Zeiten im Bahnbetriebswerk, in der Güterabfertigung und im Bahnhof Reichenbach beschäftigt. Für den Lokwechsel im Interzonenzugverkehr über den Grenzbahnhof Gutenfürst nach Hof spielte das Bw eine exklusive Rolle. 1970 erhob man Reichenbach mit seinen eingegliederten Außenstellen sogar zum Groß-Bw. Allen Eisenbahnfreunden, ehemals im Bw Beschäftigten und insbesondere den Reichenbachern bietet dieser Bildband Gelegenheit zum Erinnern, Neu- und Wiederentdecken.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Die Göltzschtalbrücke
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Jahre 1839 eröffnete die erste deutsche Fernverbindung von Leipzig nach Dresden. Mit dem Bau der Strecke von Leipzig nach Hof entstand eine bis heute bedeutende Nord Süd Verbindung. Gewaltige Herausforderungen erwarteten die Ingenieure jedoch mit der Überbrückung von Göltzschtal und Elstertal im sächsischen Vogtland. 1846 begannen hier zeitgleich die Arbeiten an Monumentalbauten in Ziegelbauweise, die ihren Abschluss mit der feierlichen Übergabe beider Brücken am 15. Juli 1851 fanden.Der bekannte Reichenbacher Autor Gero Fehlhauer stellt mit fast 200 außergewöhnlichen, bisher kaum gezeigten Aufnahmen die größte Ziegelsteinbrücke der Welt in den Mittelpunkt seines neuen Bildbandes. Neben wunderschönen Postkarten findet der Betrachter zahlreiche Daten und Fakten rund um die Grande Dame der Viadukte. Interessante Begebenheiten wie das Skispringen im Göltzschtal oder die Vereinnahmung der Brücke in der Werbung setzen Akzente. Auch der aktuellen Elektrifizierungsmaßnahme an der Brücke ist ein Kapitel gewidmet. Der Autor lädt zu einer neuen, ganz besonderen Sichtweise auf ein inzwischen 160 Jahre altes Bauwerk mit Weltruf ein, das die Bundesingenieurkammer 2009 zu Recht mit dem Titel Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland adelte.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Reichenbach und seine Ortsteile
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Reichenbach im Vogtland blickt 2012 auf acht Jahrhunderte Stadtgeschichte zurück. Vor allem in den vergangenen 100 Jahren haben sich das Gesicht der alten Industriestadt und der Alltag der Reichenbacher stark gewandelt. Einst stadtbildprägende Industriezweige verschwanden und umliegende Orte wurden eingemeindet. Passend zum Stadtjubiläum rückt der renommierte Autor Gero Fehlhauer in diesem Band die Ortsteile der Neuberin-Stadt in den Fokus. Aus seinem eigenen Archiv und zahlreichen privaten Sammlungen hat er dafür über 200 einmalige Fotografien ausgewählt. Sachkundig kommentiert, entführen sie den Betrachter auf einen Streifzug durch die jüngere Geschichte. Beginnend an der Burg Mylau führt der Rundgang zunächst durch die Reichenbacher Altstadt und das Stadtzentrum, bevor es in die bereits 1908 bzw. 1924 eingemeindeten Ortsteile Oberreichenbach und Cunsdorf geht. Anschließend wirft der Leser einen Blick in die Vergangenheit der noch bis in die 1990er-Jahre selbstständigen Gemeinden Brunn, Friesen, Rotschau und Schneidenbach. Die Fotografien zeigen sowohl die Ortsansichten als auch Szenen aus dem Alltag der Bewohner zwischen Arbeit und Freizeit. Dieser liebevoll gestaltete Bildband ist ein Muss für jeden an der Geschichte Reichenbachs Interessierten und lädt zum Erinnern und Wiederentdecken ein.

Anbieter: buecher
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot