Angebote zu "Sopran-Blockflöte" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Moeck Rottenburgh 4205 Sopran-Blockflöte
289,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4205 verfügt über einen obertonreichen, strahlenden Ton, ein großes dynamisches Potential und liegt perfekt in der Hand. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Die Sopranflöte ist dreiteilig, so kann der Spieler die Position des kleinen Fingers selbst bestimmen. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Sie sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Instrumentenherstellung aber lag von Anfang an bei den Blockflöten. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung sowie eine ständige Anpassung der Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Moeck Rottenburgh 4204 Sopran-Blockflöte
243,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4204 verfügt über einen klaren, vollen Ton, ein großes dynamisches Potential und liegt perfekt in der Hand. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Die Sopranflöte ist dreiteilig, so kann der Spieler die Position des kleinen Fingers selbst bestimmen. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Sie sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Instrumentenherstellung aber lag von Anfang an bei den Blockflöten. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung sowie eine ständige Anpassung der Produkte an die Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Moeck Rottenburgh 4291 zweiteilig Sopran-Blockf...
131,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4291 verfügt über ein großes dynamisches Potential, liegt perfekt in der Hand und besitzt einen äußerst flexiblen Ton. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Diese Sopranflöte ist mit der 4290, das einzige Modell der Rottenburgh Sopranflöten das 2-teilig ist. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Rottenburgh Flöten sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. Charakteristisch ist auch ihre so brillante Höhe. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Instrumentenherstellung aber lag von Anfang an bei den Blockflöten. Durch Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Moeck Rottenburgh 4202 Sopran-Blockflöte
165,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4202 verfügt über ein großes dynamisches Potential, liegt perfekt in der Hand und besitzt einen äußerst flexiblen Ton. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Die Sopranflöte ist dreiteilig, so kann der Spieler die Position des kleinen Fingers selbst bestimmen. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Sie sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Instrumentenherstellung aber lag von Anfang an bei den Blockflöten. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung sowie eine ständige Anpassung der Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Moeck Rottenburgh 4203 Sopran-Blockflöte
172,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4203 verfügt über ein großes dynamisches Potential, liegt perfekt in der Hand und besitzt einen äußerst flexiblen Ton. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Die Sopranflöte ist dreiteilig, so kann der Spieler die Position des kleinen Fingers selbst bestimmen. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Sie sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Instrumentenherstellung aber lag von Anfang an bei den Blockflöten. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung sowie eine ständige Anpassung der Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Moeck Rottenburgh 4206 Sopran-Blockflöte
349,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4206 verfügt über einen warmen, satten Klang, einen flexiblen Ton, ein großes dynamisches Potential und liegt zudem noch perfekt in der Hand. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Die Sopranflöte ist dreiteilig, so kann der Spieler die Position des kleinen Fingers selbst bestimmen. · Holz kann etwas je nach Lieferung und Maserung von der Abbildung abweichen. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Sie sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Moeck Rottenburgh 4208 Sopran-Blockflöte
364,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4208 verfügt über einen warmen, tragenden Ton, ein großes dynamisches Potential und liegt zudem noch perfekt in der Hand. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Die Sopranflöte ist dreiteilig, so kann der Spieler die Position des kleinen Fingers selbst bestimmen. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Sie sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Instrumentenherstellung aber lag von Anfang an bei den Blockflöten. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung sowie eine ständige Anpassung der Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Moeck Rottenburgh 4200 Sopran-Blockflöte
159,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4200 verfügt über ein großes dynamisches Potential, liegt perfekt in der Hand und besitzt einen äußerst flexiblen Ton. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Die Sopranflöte ist dreiteilig, so kann der Spieler die Position des kleinen Fingers selbst bestimmen. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Sie sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Instrumentenherstellung aber lag von Anfang an bei den Blockflöten. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung sowie eine ständige Anpassung der Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Moeck Rottenburgh 4207 Sopran-Blockflöte
349,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rottenburgh 4207 verfügt über einen eleganten, klaren Ton, ein großes dynamisches Potential und liegt perfekt in der Hand. Charakteristisch ist ihre brillante, strahlende Höhe und die volle Tiefe. Die Sopranflöte ist dreiteilig, so kann der Spieler die Position des kleinen Fingers selbst bestimmen. Rottenburgh-Blockflöten Wie die Geige stammt auch die "klassische" Blockflöte aus der Barockzeit. Zentren waren Paris, London, Amsterdam, Nürnberg und Brüssel. Der bekannte Blockflötenbauer Friedrich von Huene hat fast alle in Museen überlieferten Originale dieser Zeit untersucht. Aus der Summe dieser Daten entstanden in Anlehnung an Instrumente von Jean-Hyacinth-Joseph Rottenburgh die MOECK Rottenburgh-Barockflöten in moderner Stimmung. Sie sind heute die meistgespielten Barock-Soloflöten und haben sich als besonders zuverlässig erwiesen. · Die Firma Moeck Seit vielen Jahrzehnten steht der Name Moeck für hervorragende Blockflöten. Hermann Moeck sen. vertrieb seit 1930 im Versandhandel Blockflöten, die in Heimarbeitsfirmen im sächsischen Vogtland hergestellt wurden, das Intonieren und Stimmen aber übernahm er selbst. Daneben vertrieb er Gamben, Clavichorde und Spinette, die z. T. in seiner eigenen Werkstatt hergestellt wurden. Im Zuge des in den 60er Jahren sich entwickelnden Interesses an historisch-aufführungspraktischen Fragen und, damit verbunden, an historisch "authentischen" Instrumenten, entstand ein besonderes Programm in den Moeck-Werkstätten: die Rekonstruktion der Holzblasinstrumente der Renaissance- und Barockzeit. Das Programm wurde wissenschaftlich begleitet, weiterentwickelt und umfasst Krummhörner, Cornamusen, Kortholte, Schalmeien und Pommern, Dulciane, Rankette, Zinken, Renaissance-Traversen und Barock-Traversen, Oboen, Fagotte und frühe Klarinetten. Der Schwerpunkt der Instrumentenherstellung aber lag von Anfang an bei den Blockflöten. Durch kontinuierliche Weiterentwicklung sowie eine ständige Anpassung der Produkte an die Sopran-Blockflöte

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe